Gemeinde Brunnthal Gemeinde Brunnthal

Energiespartipp des Monats November 2019

08.11.2019 Bereit für die Wärmewende?

November.JPG

Sobald die Tage kürzer werden, steigt in den meisten Haushalten der Energieverbrauch durchs Heizen. Der Großteil aller Häuser in Deutschland hat ein hohes, ungenutztes Einsparpotenzial.

  • Dämmen lohnt sich! Die meisten Dämmmaßnahmen rechnen sich über die Heizkosteneinsparungen innerhalb von 15 bis 20 Jahren. Doch wichtig ist auch der Zusatzgewinn: Schutz der Bausubstanz, Wertsteigerung der Immobilie, ein behagliches und gesundes Wohnklima im Winter, Hitzeschutz im Sommer, Schutz vor Schimmel und Feuchteschäden und damit Vermeidung von Gesundheitsrisiken - und nicht zuletzt ein Gewinn für Umwelt- und Klimaschutz.
  • Das Nützliche mit dem Notwendigen verbinden: Wenn ohnehin bauliche Maßnahmen anstehen, z.B. Mängelbeseitigungen, Renovierungen oder ein Umbau für „barrierefreies Wohnen“, dann lassen sich Wärmedämmung und Heizung mit vergleichsweise geringen Mehrkosten auf Jahrzehnte hinaus verbessern.
  • Lassen Sie sich kompetent beraten: Die Energieberater der Energieagentur bieten sowohl eine kostenlose Impulsberatung als auch einen EnergieCheck bei Ihnen vor Ort.
  • Von der Einzelmaßnahme zum Gesamtkonzept: Eine schrittweise Sanierung ist möglich, doch müssen Gebäudehülle, Anlagentechnik und Nutzung ganzheitlich betrachtet und alle Maßnahmen sachkundig aufeinander abgestimmt werden. Eine Sanierung sollte von ausgewiesenen Fachleuten geplant und begleitet werden.
  • Gut gefördert: Wer nachhaltige Sanierungsmaßnahmen oder den Bau eines Niedrigenergiehauses plant, kann auf eine Vielzahl unterschiedlicher Fördermittel zurückgreifen. Bei der Suche nach dem passenden Förderprogramm hilft der Förderratgeber von co2online.de. Regionalspezifische Programme zeigt energiefoerderung.info. Die Adressen anerkannter ExpertInnen finden sich auf Plattformen wie energie-effizienz-experten.de. Bereits die Erstellung eines „individuellen Sanierungsfahrplans“ durch einen zertifizierten Energieberater bezuschusst der Staat zu 60 Prozent (s. www.bafa.de -> Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude).
  • Vom DämmCheck bis zu „Kritik auf dem Prüfstand“: Alles Wissenswerte rund um Dämmung finden Sie auf www.co2online.de/modernisieren-und-bauen/daemmung/

Kategorien: Rathaus