Gemeinde Brunnthal Gemeinde Brunnthal

Da arbeiten, wo andere entspannen

09.09.2019 Untere Naturschutzbehörde sucht Unterstützung

Deininger Weiher.JPG

Das Landratsamt München sucht eine(n) handwerklich begabte(n) Mitarbeiter(in), die/der in den sechs Erholungsgebieten nach dem Rechten sieht. Die Stelle ist sehr vielseitig und bietet viel Raum für Eigeninitiative. Die Arbeitszeit entspricht einem Tag pro Woche.

Werner Siegelmann ist zufrieden: Der 48-Jährige legt die Astschere auf die Ladefläche seines Dienst-Transporters. Jetzt ist eine gute Zeit, um Totholz aus den Bäumen und Sträuchern rund um den Unterschleißheimer See zu schneiden. Siegelmann ist im Auftrag des Landratsamts München unterwegs. Er kümmert sich um sechs Erholungsgebiete. Neben dem Unterschleißheimer See sind das der Unterföhringer See, der Feringasee, der Heimstettener See, der Deininger Weiher und der Wanderparkplatz an der Dürnsteiner Brücke. Der Handwerker beschneidet die Pflanzen, führt kleine Instandsetzungsarbeiten selbstständig durch, kontrolliert die Schilder und Absperrungen oder fährt zur Kontrolle auf dem Isarradweg. „Was ich an meinem Job so mag, ist die Abwechslung", meint Werner Siegelmann, „außerdem kann ich an der frischen Luft arbeiten und bin meist mein eigener Herr".

Handwerkliches Geschick und Eigeninitiative werden vorausgesetzt

Das Landratsamt lässt dem Mitarbeiter Freiräume: Bei einem Beschäftigungsumfang von einem Tag pro Woche kann er die Arbeitszeit zum Teil flexibel gestalten. Er teilt sich die Stelle mit einem Kollegen und muss sich auch mit diesem für gemeinsam zu erledigende Arbeiten und den Einsatz des Dienstfahrzeugs abstimmen. Allerdings wird dann auch Eigeninitiative erwartet, wenn Probleme vor Ort unbürokratisch gelöst werden müssen. „Ich kann hier viele eigene Ideen umsetzen", sagt Werner Siegelmann.

Werner Siegelmann wird gesucht

Er hat nur ein Problem – es gibt ihn nicht. Das Landratsamt sucht für seine Stelle noch einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin. Die neue Mitarbeiterin oder der neue Mitarbeiter mit handwerklicher Ausbildung oder Geschick sollte eigenständig und flexibel arbeiten. Am besten sollte sie/er im Münchner Norden oder Osten wohnen, da das Dienstfahrzeug am Feringasee in Unterföhring stationiert ist. Der Besitz des Führerscheins Klasse B für PKW ist obligatorisch. Bei Notfällen – wie starken Stürmen – kann auch Arbeit am Wochenende anfallen.

Bewerbungen nimmt der Fachbereich Naturschutz, Erholungsgebiete, Landwirtschaft und Forsten im Landratsamt, Frankenthaler Straße 5 - 9, 81539 München, entgegen. Die Bewerbung kann auch per E-Mail an erholungsgebiete@lra-m.bayern.de eingereicht werden.

Die Stelle ist mit etwa 465 Euro im Monat honoriert. Die Arbeitszeit entspricht einem Arbeitstag pro Woche.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.landkreis-muenchen.de.

Ansprechpartner für Fachfragen:

Oliver Brüßler, Telefon: 089/ 6221 – 2517, E-Mail: BruesslerO@lra-m.bayern.de

Kategorien: Rathaus