Gemeinde Brunnthal Gemeinde Brunnthal
Rathaus der Gemeinde
Brunnthal im Landkreis München
Wir lieben und leben Tradition
Leben auf dem Land und doch stadtnah
Malerische Landschaften

Abfallwirtschaft

Zweckverband München Südost

Haidgraben 1
85521 Ottobrunn
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 089 / 60 80 91 - 0
Fax: 089 / 60 80 91 - 91

Öffnungszeiten

Montag:        8:00 - 12:00 und 13:30 - 17:30 Uhr
Dienstag:      8:00 - 12:00 und 13:30 - 15:00 Uhr
Mittwoch:      8:00 - 12:00 und 13:30 - 15:00 Uhr
Donnerstag:  8:00 - 12:00 und 13:30 - 15:00 Uhr
Freitag:         8:00 - 11:30 Uhr 

Die Verwaltung hat ganzjährig bis auf wenige Ausnahmen geöffnet.

Geschlossen bleibt der Zweckverband an den Wochenenden, den gesetzlichen Feiertagen, dem Faschingsdienstag, am Tag des Betriebsausfluges Ende Juni oder Anfang Juli, am Hl. Abend und an Silvester.

Weiterführende Links:

Wertstoffhof Ottobrunn

Haidgraben 1
85521 Ottobrunn
Adresse in Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten

Montag:        7:00 - 19:00 Uhr
Dienstag:      7:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch:      7:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag:  7:00 - 19:00 Uhr
Freitag:        7:00 - 12:00 Uhr  

Der Wertstoffhof hat ganzjährig bis auf wenige Ausnahmen geöffnet.

Geschlossen bleibt der Wertstoffhof an den Wochenenden, den gesetzlichen Feiertagen, dem Faschingsdienstag, am Tag des Betriebsausfluges Ende Juni oder Anfang Juli, am Hl. Abend und an Sylvester.

Bei der Anlieferung der verschiedenen Wertstoffarten ist unbedingt auf Sortenreinheit zu achten. Eine Nachsortierung verursachte unnötige Kosten, die sich dann in höheren Gebühren niederschlagen würden.

Angenommen werden:

  • Asbest (Das Material muss angefeuchtet und staubdicht in Kunststoff-Folie verpackt sein. Im Zweifelsfall rufen Sie bitte vor der beabsichtigten Anlieferung beim Zweckverband an (089 / 60 80 91 - 0). Die Annahme erfolgt nur für geringe Mengen, beispielsweise Blumenkästen aus Eternit. Darüber liegende Mengen sind bei der Deponie Nord-West zu entsorgen. Über die Anlieferbedingungen informieren wir Sie gerne telefonisch.)
  • Autoreifen mit und ohne Felgen (max. 4 Stück)
  • Bauschutt z. B. Flachglas, Waschbecken, Porzellan, Keramik, etc. (max. 0,5 cbm)
  • CD´s und DVD´s 
  • Elektronikschrott z. B. Fernseher, Computer, Toaster, etc.
  • Gartenabfälle (Grasschnitt bitte nur in getrocknetem Zustand abgeben, da ansonsten die Gefahr von Schimmelbildung besteht. Ansonsten ist Grasschnitt über die Biotonne zu entsorgen bzw. im eigenen Garten zu kompostieren. Eine Entsorgung ist auch über die Fa. Ganser in Kirchstockach, Tel.: 08102/ 850, möglich.)
  • Getränkekartons (Saft- und Milchtüten, Tetra Pak)
  • Glas (Fensterglas, Spiegel, u. ä. sind Bauschutt, getrennt anliefern)
  • Holz
  • Kork
  • Kühlschränke und -truhen (nicht gewerblich)
  • Kunststoffe
  • Becher und Blister (z. B. Joghurtbecher)
  • Folien (z. B. Plastikflaschen, Chipstüten, Schrumpffolien)
  • Hohlkörper (z. B. Shampooflaschen, Spülmittelflaschen)
  • Kunststoffverbunde (Kunststoffe in Verbindung mit anderen Materialien)
  • Styropor
  • Metall
  • Aluminium / Aluminiumfolien (z. B. Kaffeeverpackung)
  • Buntmetall (z. B. Kupfer, Messing)
  • Dosen, Kronkorken, Schraubverschlüsse
  • Grobmetall (z. B. Waschmaschinen, Heizkörper)
  • Kleinteilige Eisen- und Nichteisenmetalle
  • Papier
  • Schuhe (paarweise, unbeschädigt, keine Roll- oder Schlittschuhe)
  • Sperrmüll (Schränke, Tische, Stühle)
  • Textilien (in transparenten Säcken, aber bitte nicht in Wertstoffsäcken)
  • Tonerkartuschen und Tintenpatronen
  • Wachs (weiß und bunt)

Wertstoffmobil

Beim Wertstoffmobil können verschiedene Wertstofffraktionen abgegeben werden. Es kommt im Regelfall immer in den Wochen, in denen für die Gemeinde selbst keine Sperrmüllabfuhr stattfindet. Das Wertstoffmobil steht in den Gebieten zu bestimmten Zeiten an einem festen Standort und immer an den gleichen Wochentagen bereit. Die genauen Termine und Standplätze sind jeweils dem aktuellen Abfallkalender (Mitteilungsheft 1 oder 7 eines Jahres) zu entnehmen.

Angenommen werden:

  • Zeitungen und Zeitschriften (auch Kataloge, Prospekte, Telefonbücher)
  • Kartonagen und Mischpapier (Büro- und Verpackungspapier)
  • Verkaufsverpackungen mit dem Grünen Punkt aus Kunststoff, Metall und Verbundmaterial (z. B. Folien, Becher, Dosen, Schraubverschlüsse, Kronkorken, Alu, Tetrapak, Safttüten)
  • Textilien in transparenten Säcken (nur tragfähige Kleidung und weiter verwendbare Bett- und Tischwäsche sowie Gardinen)
  • Styropor-Formteile und -Chips (weiß und sauber)
  • CDs und DVDs
  • Tinten- und Tonerkartuschen
  • Kleinteiliger Elektronikschrott: Anrufbeantworter, Bohrmaschinen, Bügeleisen, DVD-Player, Fernbedienung, Fön, Gameboy, Handy, PC-Maus, Raiserapparat, Transformator/ Netzteil, elektr. Spielzeug, elektr. Zahnbürste, Walkman, Discman, etc.

Nicht angenommen wird:

  • Haus- und Restmüll
  • Bauschutt
  • Sperrmüll
  • Gartenabfälle
  • Reifen
  • Grobmetall (Herde und Waschmaschinen)
  • Sonder- und Problemmüll