Gemeinde Brunnthal Gemeinde Brunnthal

Brunnthaler Konzerte

Die Gemeinde feiert 2017 das 30jährige Bestehen der Konzertreihe. Es werden jährlich fünf bis sechs Konzerte, darunter ein Konzert für Kinder, ein Streichquartett-Abend und ein Jazzkonzert, veranstaltet. Für Aufführungen mit Klavier steht ein Steinway-C-Flügel zur Verfügung. Namhafte Solisten und Ensembles treten im Musiksaal Brunnthal auf. Der Saal ist Teil des Musikhauses Brunnthal und wird wegen seiner besonderen Atmosphäre und Akustik vom Publikum, den Musikern und der Presse gelobt.

Informationen zu unserem nächsten Konzert:

Ein Gipfeltreffen der Tieftöner

Henning Sieverts, Kontrabass und Violoncello, und Francois Thuillier, Tuba, haben sich 2008 bei einem Projekt des Pianisten Jean-Marie Machado in Paris kennen- und schätzen gelernt und in den folgenden Jahren immer wieder gemeinsam gespielt. Als Sieverts zum musikalischen Leiter des Festivals „Tonspuren 2014“ im Kloster Irsee berufen wurde und dafür einen Tubisten suchte, wusste er sofort, wen er anrufen musste. Hier gab es dann auch im April 2014 das umjubelte Jungfern-Konzert der „Bass Brothers“.

Kontrabass und Tuba – eine Elefanten-Hochzeit, also eine schwerfällige Angelegenheit? Aber nein! Es geht überraschend leichtfüßig und feinsinnig virtuos zu, wenn die „Bass Brothers“ ins musikalische Gespräch kommen. Henning Sieverts und Francois Thuillier schöpfen das gesamte Klangspektrum ihrer Instrumente voll aus: mal kraftvoll gezupft und geblasen, elegisch gestrichen und zart gehaucht, mal perkussiv-mitreißend oder auch mit gläsernen Bass-Flageoletts und atemberaubenden Tuba-Multiphonics.

Eine zusätzliche, reizvolle Klangfarbe bietet das Violoncello, das Sieverts bei einigen Stücken anstatt des Kontrabasses spielt. Auch das Repertoire ist abwechslungsreich und kurzweilig: im Kern sind das von Sieverts und Thuillier eigens für die „Bass Brothers“ komponierte Werke. Die musikalischen Stimmungen sind vielfältig:

eingängig-groovig, bluesig beseelt, virtuos dahinfliegend oder auch poetisch und lyrisch.

Neben diesen eigenen Werken spielen die „Bass Brothers“ auch originelle Tiefton-Arrangements einiger Duette für 2 Violinen von Bela Bartok. Henning Sieverts, den das Brunnthaler Publikum bereits bei einigen Konzerten in Brunnthal erleben konnte, und Francois Thuillier gehören beide auf ihren Instrumenten zu den gefragtesten Musikern Europas und haben Tourneen in aller Welt gespielt. Sie haben jeweils auf gut 130 CDs mitgewirkt, darunter 15 unter eigenem Namen. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen und Unterrichts-Tätigkeiten an diversen Hochschulen in Frankreich und Deutschland komplettieren ihre Biographien.

Die „Bassbrothers“ – ein Gipfeltreffen der Tieftöner, das man so noch nie erlebt hat!

Karten zu € 18 / erm. € 12 bei Frau Schober von der Gemeinde Brunnthal, Rathaus, Münchner Straße 5 und unter Tel. 08102 / 89012 Mo - Fr, 8 -12 Uhr und an der Abendkasse. 

 

Klavierschule Brunnthal - Schülerkonzerte
im Musiksaal des Musikhauses Brunnthal, Hofoldinger Straße 16, Brunnthal                                                                              

                                                           Schüler von:

So, 02. Juli 2017  11 Uhr                  Christoph Amtmann
So, 02. Juli 2017  16 Uhr                  Stephanie Steinbauer und Frederic Jost               
So, 16. Juli 2017  17 Uhr                  Christoph Amtmann                       

Eintritt frei