Gemeinde Brunnthal Gemeinde Brunnthal

Schöffenwahl für die Amtsperiode 2019 bis 2023

29.01.2018 Schöffen sind ehrenamtliche Richter in der Strafjustiz an den Amtsgerichten und Landgerichten.

Schöffenwahl

Sie stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern und sind ebenso unabhängig. Während der Hauptverhandlung üben sie das Richteramt in vollem Umfang und mit dem gleichen Stimmrecht wie die an der Verhandlung teilnehmenden Berufsrichter aus.

Die Wahl der Schöffen für die nächste Amtsperiode (2019 – 2023) läuft in einem zweistufigen Verfahren.

  • Die Gemeinde Brunnthal erstellt eine Vorschlagsliste aus der Zahl der wählbaren Brunnthaler Bürgerinnen und Bürger.
  • Die endgültige Auswahl trifft dann der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht. Wer nicht auf der Vorschlagsliste der Gemeindeverwaltung steht, kann auch nicht zum Schöffen gewählt werden.

Voraussetzungen:

  • deutsche Staatsbürgerschaft (gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift)
  • Brunnthal ist Haupt- oder Nebenwohnsitz
  • Mindestalter 25 Jahre, Höchstalter 69 (zum Beginn der Amtsperiode am 1. Januar 2018)
  • keine Vorstrafen, keine laufenden Ermittlungsverfahren

Jugendschöffen werden auf Vorschlag des Jugendhilfeausschusses bestimmt. Wenn Sie als Jugendschöffe eingesetzt werden wollen, richten Sie Ihre Bewerbung an das Jugendamt des Landkreises München, mit dem Hinweis, über welche Erfahrungen Sie in der Jugendarbeit beziehungsweise Erziehung verfügen.

Wenn Sie Interesse an einem Ehrenamt als Schöffe haben, können Sie sich bei uns bis 03. April 2018 bewerben.

Unterlagen zur Schöffenwahl

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Margot Schober
Ansprechpartnerin
0 81 02 / 890 - 12 0 81 02 / 890 - 90 12 EG 02 Margot.Schober@Brunnthal.Bayern.de

Kategorien: Rathaus